von

Nach der nationalsozialistischen Ideologie durfte es eigentlich keine Verbrechen geben. Aber Täter richten sich nicht nach solchen Vorgaben: Im Berlin der Nazizeit passierten zahlreiche Morde, welche die Ermittler vor Rätsel stellten. Mitunter kämpften die Kommissare an allen Fronten, denn der Staat war an öffentlichen Fahndungen nicht interessiert und legte der Kriminalpolizei Steine in den Weg.
 24,00 Preis (D)
ISBN 978-3-96201-029-4

von

Regina Stürickow beschreibt Mordfälle aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die in ihrer Zeit Furore machten. Die 30 Verbrechen, die sich zwischen 1900 und 1970 ereigneten, waren immer auch ein Spiegel ihrer Zeit. Nicht nur die Mörder und ihre Motive, sondern auch die Ermittler, die Richter und viele andere Beteiligte machen jeden der Fälle zu einem Panorama der gesellschaftlichen Abgründe.
 24,95 Preis (D)
ISBN 978-3-944594-82-8